WILLKOMMEN
   in KAPSTADT
Südafrika     

    Home

    Über mich

    Tourtermine

    Garden Route Tour
    Grosse Südafrika Tour    
    Berge, Tiere und Meer
    Grosse Namibia Tour
    Tagestouren

    Fotos

    Gästebuch

    Kontakt

 

 
Die Winelands
 
Dieses war die erste Region, die nach dem Kap von Holländern besiedelt wurde. 1680 brachten die französischen Hugenotten die Weinrebe und das Know How aus ihrer Heimat mit in dieses Gebiet. Mit den fruchtbaren und sonnigen Täler der Westkap Winelands um Stellenbosch, Paarl und Franschhoek brachten sie damit rasch eldle Weine hervor. Auch heute noch liegt hier das Zentrum der hießigen Weinproduktion. Aber auch aus entfernteren Gebieten, wie der Breede River Region, aus dem Overberg, dem Swartland bis hin zu den Cederbergen werden heute hervorragende Weine produziert.

Der Weinbau nimmt im südafrikanischem Wirtschaftsfaktor eine sehr bedeutende Stellung ein: rund 1 Milliarde Liter werden hier Jahr für Jahr produziert, Tendenz steigend. Knapp eine halbe Mio. Menschen haben in der Weinindustrie Arbeit.

 
Stellenbosch
Stellenbosch wurde bereits 1680 gegründet. Die ersten Siedler, denen soviel Grund zugesprochen wurde wie sie bearbeiten konnten, bauten zuerst nur Getreide an. Durch die Zuwanderung der Hugenotten im benachbarten Franschhoek entwickelte sich jedoch schnell der Weinanbau. Da der Bedarf am Anfang nicht groß war wurde die Ernte meist zu Brandy verarbeitet. Die Häuser wurden weiß gekalkt, die Fenster und Türen mit dem lokalen Hartholz Yellowwood und Stinkwood gestaltet. Die Dächer waren strohgedeckt und die angelegten Straßen von kleinen Kanälen begleitet um jedes Haus mit Wasser zu versorgen. Stellenbosch war Grenzstadt zum fast unbesiedelten Hinterland.

Die Universität von Stellenbosch erlangte während der Apartheid-Zeit einen fragwürdigen Ruf. Sie galt von Anfang an als beste Universität des Landes, doch sie war auch die Kaderschmiede von Apartheids-Politkern wie Verwoerd und Vorster. Die Braak ist ein großer Platz der einst als Paradeplatz benutzt wurde. Am Platz befindet sich die St. Mary's, einer 1852 fertig gestellter anglikanischen Kirche.

Tipp: "Oom Samie se Winkel" ist ein 100 Jahre alter Trödlerladen der in Stellenbosch eine Institution ist, und mittlerweile sogar nationales Denkmal. Hier findet man Kitsch, aber auch alten Postkarten, Antiquitäten, historische Drucken, und vieles mehr. Im Hinterhof befindet sich ein Restaurant mit guter Küche.


 
Paarl
Paarl liegt zwischen dem zweit größten Granitfelsen der Welt und den majestätischen Du Toits Kloof Bergen. Die Stadtgeschichte fing 1720 an mit dem Bau der ersten Kirche in der unendlich Langen Main Street. Paarl wurde als Standort für das Afrikaans Sprach Monument ausgewählt, weil die Entstehung der Sprache eng verbunden ist mit dem Ort.

Die KWV Wein Kooperative, die bekannt ist für ihre guten Weine und Brandy, bietet Touren und Weinproben an. Der beliebte Paarl Mountain Reserve, ein Naturschutzgebiet, mit seinen Granitfelsen wird oft besucht. Dieses Gebiet ist besonders bekannt für die Fynbos Vegetation und der vielen Proteas. Die Oude Pastorie (1714), das alte Pfarrhaus, ist jetzt ein Museum und beherbergt eine Sammlung von Kap-Holländischen Antiquitäten und historische Schriften über die Entwicklung von Afrikaans.

Tipp: Paarl Mountain Nature Reserve ist einen Besuch wert. Im Naturschutzgebiet gibt es den zweit größten Granitfelsen der Welt.


 
Wellington

Wellington ist von mächtigen Bergen umgeben. Besonders zu empfehlen ist der schöne Bainskloof Pass der in Richtung Tulbagh führt. Das Wellington Museum beherbergt eine archäologische und ethnologische Sammlung über die Geschichte und Entwicklung der Stadt.

Tipp: Der Bainskloof Pass bietet einen schönen Ausblick über die Weingebiete.


 
Somerset West

Somerset West ist ein beliebtes Wohngebiet. Am Rande des Helderbergs lebt es sich ruhiger als im Trubel Kapstadts. Angrenzend sind die herrlichen Winelands und der warme Indische Ozean.

Etwas nördlich von Somerset West liegt das wohl schönste Weingut am Kap. Das "Vergelegen Wine Estate" wurde 1700 von Willem Adriaan van der Stel errichtet. Das kapholländische Herrenhaus ist von ausgedehnten Gärten umgeben. Die Kampferbäume am Eingang sind über 300 Jahre alt. Die alten Bäume wurden zum Nationaldenkmal erklärt.

Ebenfalls einen Besuch wert ist das Helderberg Nature Reserve. Das Naturschutzgebiet gibt einen umfassenden Einblick in die faszinierende Kapflora und ist besonders geeignet für schöne Wanderungen.

Tipp: Ein Besuch des Weinguts "Vergelegen Wine Estate" lohnt sich.


 
Strand
Der Badeort "Die Strand" mit seinem endlosen feinsandigen Strand liegt nur 10 Kilometer von Somerset West entfernt, und liegt malerisch am Fuß der Hottentotten Holland Berge. Strand wurde 1714 als Ferien- und Bade-Ressort gegründet.

Um 1800 wurde eine Siedlungen, von aus Kapstadt geflüchteten Malay Sklaven, gegründet. Die Lebensgrundlage der Malayen war der Fischfang. Die damals errichtete Mosche steht noch heute. 1970 machte die Apartheid der Siedlung ein Ende und die Menschen wurden zwangsweise umgesiedelt, um Platz für ein "weißes" Seebad zu schaffen.

Heute ist Strand besonders von Johannesburgern Pensionären beliebt, die sich in den um 1970 erbauten Apartment-Hochhäusern niederlassen.


 
Gordon's Bay
Gordon's Bay ist ein kleines Seebad an den Bergen der False Bay. Luxus Villen und Apartmenthäuser reihen sich entlang des Gebirgszugs. Der Bikini Strand ist besonders windgeschützt und ist sehr beliebt. Die Promenade reihen sich beliebte Fischrestaurants, Pubs und Cafés. Im alten Hafen kann man Bootsfahrten buchen oder Hochsee-Angeltouren auf der False Bay.

Fährt man auf der Beach Road durch Gordon's Bay am Hafen vorbei, so gelangt man auf eine der schönsten Küstenstraßen der Welt. Die R44 in Richtung Kleinmond und Hermanus windet sich an einer atemberaubenden Steilküste entlang. Während der Saison sieht man hier oft Wale. Besonders dramatisch ist der Blick an der Steenbras River Brücke. Hier kann man auch schön wandern, am Fluß hinauf zu den Felsenpools. Hinter der Steenbras Mündung beginnt Kogelbaai, einer der schönsten Strände am Kap mit besonders guten Surfmöglichkeiten. Hier gibt es auch einen Picknickplatz mit schattigen Bäumen sowie ein Camping Resort. Der Badeort Strand hat endlosen und breiten Strand und liegt nur 10 Km von Somerset West entfernt. 1800 gab es hier die erste Siedlung von geflüchteten Sklaven. Diese waren Moslems und errichteten eine Moschee, die heute noch steht. Die Einwohner wurden in der Apartheid Zeit zwangsweise umgesiedelt, um Platz für ein weißes Seebad zu schaffen. Es entstanden Apartment Hochhäuser, die besonders begehrt sind bei Pensionären.

Tipp: Unbedingt den "Sir Lowry's Pass" hinauf fahren. Von der Passhöhe hat man einen wundervollen Blick auf die False Bay.


 
Franschhoek

Franschhoek wurde Anfangs Le Quartier Francais genannt als dieses schöne Tal des Berg Flusses 1688 Siedlung der Hugenotten wurde. Der Ort ist seit langem bekannt für seine erstklassigen Weine und den besten Restaurants am Kap. Franschhoek wird oft als "Hauptstadt des Weins und Essens" bezeichnet. Boschendal ist eines der beliebtesten Weingüter.

Der Charakter des Ortes hat sich weitgehend erhalten. Durch die Zunahme des Tourismus hat sich Franschhoek kräftig entwickelt und die Hauptstrasse wird jetzt von Boutiquen, Straßencafes, Antiquitätengeschäften gesäumt. Am Ende der Hauptstraße sticht das Hugenotten-Denkmal ins Auge. Gleich daneben befindet sich das Huguenot Memorial Museum. Es widmet sich der Geschichte der Ansiedlung der Franzosen.

Tipp: Ein Ausflug auf den Franschhoek Pass wird mit einer schönen Aussicht belohnt.